Best PracticesDokumentationEntwicklungMacPreviewTestingTools

Die virtualisierte Insel

Installation von macOS 10.15 Catalina beta auf Veertu Anka

Apple hat auf der letzten WWDC Keynote die Beta von macOS 10.15 veröffentlicht.
Jeder mit einem Developer Account ist nun in der Lage, die erste beta Version herunterzuladen und zu testen. Dies sollte natürlich nicht auf einem Prodkutivsystem geschehen, weil viele Funktionen noch nicht vollständig stabil sind und weiterhin entwickelt werden. 

Hat man keinen Zugriff auf einen separaten Mac für die Installation, bleibt der Weg über eine VM. Nach ein paar Tests hat sich gezeigt, dass weder VirtualBox noch VMWare Fusion bislang macOS 10.15 unterstützen. 

Es existiert aber mit Veertu Anka eine weitere Alternative, mit der ich mich ohnehin einmal befassen wollte. Anka basiert auf dem macOS Hypervisor Framework, welches seit macOS 10.10 Teil des Betriebssytems ist und auch als Basis für Docker Desktop dient. 

Veertu beschreibt Anka als

macOS cloud for iOS CI and Devops

Es existieren zwei unterschiedliche Varianten:

  • Anka Build to configure macOS cloud to run iOS CI pipelines
  • Anka Flow for iOS developers to develop in Consistent Local Environments

Weiterhin ist zu beachten, dass die eingesetze Hardware einen Einfluß hat, welche Variante lauffähig ist. Während Anka Flow auf MacBooks und iMacs verwendet werden kann, wird zum Betrieb auf einem MacPro Anka Build benötigt. 

Veertu bietet eine 30 Tage Test-Lizenz an, welche hier verwendet wird, um macOS 10.15 in einer VM zu betreiben. Das macOS Host-System läuft unter der aktuell stabilsten macOS Version (10.14.5).

Zu Beginn besuchen wir die Seite, auf der wir eine Trial Lizenz abrufen können.

Je nach Hardware, wählen wir Anka Build oder Flow. Nach einer Weile erhalten wir eine Email mit dem Key und einem Download Link. Alternativ lässt sich die Installation auch per Homebrew durchführen, z.B. mit:

HOST$ brew cask install anka-flow

Nach Abschluss der Installation müssen wir sowohl die EULA bestätigen, als auch die Lizenz aktivieren:

HOST$ sudo anka license accept-eula
EULA accepted

HOST$ sudo anka license activate  ABCD-1234-EFGH-5678  
License activated

Als nächstes laden wir von der Apple Developer Seite das beta profil für macOS 10.15 herunter und installieren es. Nun sollten wir auf unserem Host bei den Software Updates auch die 10.15 beta angeboten bekommen.

Wir klicken nun auf Update. Nachdem der Download vollständig ist, startet sich automatisch der Installer von macOS 10.15. Wir beenden direkt das Programm.
Wir können den Host nun über die Konfiguration links wieder aus dem Beta Programm entfernen.
Unter Programme haben wir aber nun die Installer App.

Unter Programme haben wir aber nun den Installer.

Über das anka CLI Tool können wir nun eine VM mit macOS 10.15 erstelltn: 

HOST$ anka create --ram-size 8G --cpu-count 2 --disk-size 60G --app  /Applications/Install\ macOS\ 10.15\ Beta.app/ 1015

Installing macOS 10.15...
Preparing target disk...
Installing addons...
Converting to ANKA format...
Waiting for installation to complete in the guest (about thirty minutes approx.)...

Wir können den Fortschritt der Installation beobachten, wenn wir in einem anderen Terminal Fenster, den viewer starten:

HOST$ anka view 1015

Am Ende des Setups erfolgt eine Aufforderung, den Rechner neu zu starten.

Dies wird aber noch nicht automatisch durchgeführt.

Wir können allerdings die VM manuell beenden:

HOST$ anka stop 1015

Als nächsten benötigen wir noch die anka guest addons (diese sind vergleichbar mit den guest tools on VMware).

Deshalb binden wir vor dem nächsten Start das ISO File mit den Setup Files ein:

HOST$ anka modify 1015 delete optical-drive 0
-anka: no optical drive in index 0 for vm 6e0d83de-8b79-11e9-a5c3-38d547c96441
HOST$ anka start -v -o /Library/Application\ Support/Veertu/Anka/guestaddons/anka-addons-mac.iso 1015

+-----------------------+--------------------------------------+
| uuid                  | 6e0d83de-8b79-11e9-a5c3-38d547c96441 |
+-----------------------+--------------------------------------+
| name                  | 1015                                 |
+-----------------------+--------------------------------------+
| cpu_cores             | 2                                    |
+-----------------------+--------------------------------------+
| ram                   | 8G                                   |
+-----------------------+--------------------------------------+
| hard_drive            | 60Gi (20.3Gi on disk)                |
+-----------------------+--------------------------------------+
| addons_version        | not found                            |
+-----------------------+--------------------------------------+
| status                | running                              |
+-----------------------+--------------------------------------+
| vnc_connection_string | vnc://:admin@169.254.208.121:5902    |
+-----------------------+--------------------------------------+
| view_vm_display       | anka view 1015                       |
+-----------------------+--------------------------------------+

Wir führen die Post-Install Steps von macOS durch und installieren im Anschluss dann die anka guest addons.

Danach fahren wir die VM über das macOS Menü herunter.

Als nächstes konfigurieren wir noch das Netzwerk, damit die VM auch eine Verbindung nach außen erhält. Dies können wir ebenfalls über das anka CLI Tool:

HOST$ anka modify 1015 set network-card --type shared 0
HOST$ anka start 1015
+-----------------------+--------------------------------------+
| uuid                  | 6e0d83de-8b79-11e9-a5c3-38d547c96441 |
+-----------------------+--------------------------------------+
| name                  | 1015                                 |
+-----------------------+--------------------------------------+
| cpu_cores             | 2                                    |
+-----------------------+--------------------------------------+
| ram                   | 8G                                   |
+-----------------------+--------------------------------------+
| hard_drive            | 60Gi (14.1Gi on disk)                |
+-----------------------+--------------------------------------+
| addons_version        | 1.4.4.105                            |
+-----------------------+--------------------------------------+
| status                | running                              |
+-----------------------+--------------------------------------+
| vnc_connection_string | vnc://:admin@169.254.208.121:5901    |
+-----------------------+--------------------------------------+
| view_vm_display       | anka view 1015                       |
+-----------------------+--------------------------------------+

Wir können nun auch testen, ob die Tools ordnungsgemäß instaliert worden sind.

Wenn wir innerhalb der VM einen Ordner auf dem Desktop anlegen, sollte folgender Befehl auf dem Host ausgeführt folgende Ausgabe ergeben:

HOST$ anka run 1015 ls -l /Users/philipp/Desktop/
total 0
drwxr-xr-x  2 philipp  staff  64 Jun 10 06:42 untitled folder

Wir können also nun CLI Befehle vom HOST aus innerhalb der VM ausführen.

Ein Listing, welche VMs aktuell laufen, erhalten wir per:

HOST$ anka list
+--------+--------------------------------------+----------+
|   name | uuid                                 | status   |
+========+======================================+==========+
|   1015 | 6e0d83de-8b79-11e9-a5c3-38d547c96441 | running  |
+--------+--------------------------------------+----------+

Wir haben nun eine lauffähige Version von macOS 10.15. Viel Spaß beim Entdecken der neuen Features!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close