Uncategorized

Hast Du ein Drei-Wege-Ventil?

Sollbruchstelle?

Die Kaffeemaschine ist für den Entwickler ja mindestens genauso wichtig, wie die Tastatur. Umso ärgerlicher, wenn sie den Geist aufgibt. Wegen eines winzigen Teils was einen nicht nennenswerten Materialwert hat. Ein Drei-Wege-Ventil aus Kunststoff. Als Ersatzteil kostet es aber 30% des Maschinenneupreises. Ob man dann den Aufwand einer Reparatur auf sich nehmen will, um hinterher ja nur wieder eine gebrauchte Maschine zu haben, muss dann jeder für sich selbst entscheiden.

Wenn man eine Zeit später bei einer anderen Maschine gleichen Typs den gleichen Fehler hat ist das dann schon nervig. Wenn ein Kollege mit seiner Maschine wiederum das gleiche Problem hat mag man schon "geplante Obsoleszenz" schreien. Ärgerlich ist es aber allemal. Ob man dann die gleiche Maschine wieder kauft ist da schon eine ganz andere Frage. Und auf dem Gebrauchtmarkt braucht man sich dann keinesfalls umschauen. Wer weiß ob die Maschine nicht den gleichen Fehler hat.

Software hat keine Hardware

Was hat das Ganze jetzt mit Software zu tun? Die hat keine Komponenten die in dem Sinne kaputt gehen. Hier gibt es Bugs. Und ich habe hier in der Vergangenheit auch schon immer mal Software gehabt, die immer wieder mal den gleichen Fehler produziert hat. Dann wurde mit einer neuen Version der Bug gefixt und eine Zeit später kam der Bug mit einer neuen Version wieder zurück. Ob es sich dabei wirklich um denselben Bug handelt ist dann unerheblich, wenn es sich für den User gleich darstellt.

Leider gab es solche Fehler auch schon bei meiner eigenen Software. In einem Setup musste eine "mshtml.dll" eingefügt werden die mit der Software ausgeliefert wurde. Passierte dies nicht, gab es in einigen Fällen einen Laufzeitfehler. Wir fügte die Datei ein und alles war wieder gut. Eine Zeit später musste etwas am Setup angepasst werden und die Datei wurde nicht mehr hinzugefügt. Der Fehler trat wieder auf. Dank der zeitnahen Einführung eines CI Servers und der automatisierten Erstellung des Setups trat dieser Fehler nie wieder auf.

Bug me not

Handelt es sich um eine selbst genutzte Software interessiert einen solch ein Problem nicht. Auch wenn sich die Abnehmer der erstellten Software auf Kollegen beschränken steht vielleicht nur das eigene Ansehen auf dem Spiel. Sobald man aber Software als Produkt an Kunden ausliefert, kann das einen echten Impact auf Umsätze haben.

Selbst wenn einem Kunden wohl kaum "geplante Obsoleszenz" unterstellen werden, macht das keinen guten Eindruck. Reputation wird aber immer wichtiger. Stellt man sich nicht als zuverlässig dar, könnten Kunden das Vertrauen verlieren. Spätestens wenn man mit seiner Software personenbezogene Daten verarbeitet und vielleicht sogar eine Online-Platform zur Verfügung stellt ist das Vertrauen der Kunden aber elementar.

Was ist dein Drei-Wege-Ventil

Ich habe aus dieser Erfahrung gelernt, dass es wichtig ist Bugs zu fixen. Noch wichtiger empfinde ich es aber sicherzustellen, dass genau dieser Bug nicht wieder auftritt. Dazu ist es wichtig, möglichst viele Schritte der Auslieferung zu automatisieren. Und alles was man automatisiert testen kann, gilt es eh zu testen. Hast Du auch schon Erfahrungen mit einem "Drei-Wege-Ventil" gemacht? Wie bist Du damit umgegangen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close